Aikido Presse

Pressetext Januar 2013:

Aikido-Neujahrslehrgang in Kaltenkirchen – mit weichen Bewegungen zu großer Beweglichkeit

Rund 100 Aikidoka aus ganz Norddeutschland reisten am Freitagabend und Samstag an, um auf der Matte in der Marschweghalle, um vom Hamburger Meister Matthias Lange, 4. Dan Aikikai, zu lernen. Auf dem Programm standen weiches Rollen, richtiges Angreifen und passende Abwehrtechniken. Besonders erfreulich war es, dass auch rund 25 Jugendliche dabei waren, die diesen Vereinslehrgang zum Austausch und Lernen nutzten. Besonders beliebt sind dabei das gemeinsame Übernachten in der Halle und das anschließende Frühstück vor dem Trainingsstart. Hier werden Freundschaften geknüpft und vertieft, die häufig auf den jährlichen Sommer-Samurai-Camps für Kinder und Jugendliche begannen. Natürlich kamen auch die Erwachsenen nicht zu kurz, für die der 3. Neujahrslehrgang der Kaltenkirchener Turnerschaft schon traditionell zum Start des Aikidojahres gehört. Es trainierten zusammen Aikidoka mit Weißgurten, die erst seit einigen Monaten dabei sind, mit langjährigen Aikidomeistern und natürlich Frauen und Männer. Der jüngste Teilnehmer, Niklas, ist 10 Jahre alt und kam mit seinem Vater Peter, um gemeinsame Fortschritte zu erleben. Einer der ältesten Teilnehmer mit über 70 Jahren kommt aus der heimatlichen Aikidoabteilung der KT. Allen gemeinsam ist der Spaß an den Bewegungen des Aikido, die Körper und Kopf gleichermaßen herausfordern. Beim weichen Rollen konnten alle Teilnehmer die eigenen Verbesserungen feststellen. Meister Matthias Lange verstand es, sowohl die Anfänger, als auch die Fortgeschrittenen mit Schwerpunkten im Angriff und in der Abwehrtechnik zu begeistern und individuelle Aha-Erlebnisse zu bescheren. Der Lehrgang war aus Sicht des Lehrers und der Schüler ein voller Erfolg. Ein großes Lob geht an die Mitglieder der Abteilung, die für das leibliche Wohl mit Getränken und Kuchenbuffet sorgten, als auch alle organisatorischen Aufgaben souverän erledigten. Wer Aikido selbst einmal ausprobieren möchte, kann sich zum Anfängerseminar ab Freitag, 11. Januar 2013, in der Marschweghalle (Bühne) von 19.30 h bis 21.00 h anmelden bei der Trainerin Elke Kölln-Möckelmann, Tel. 04192-9269 oder per mail koelln-moeckelmann(at)gmx.de - weitere Infos auf der KT-Hompage.

 

Pressetext Januar 2011:

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit bei den Aikidoka der KT

– 19 bestandene Gurtprüfungen

Nach bestandener Prüfung zeigte sich zum Jahresende bei der Vergabe der neuen Farbgürtel wie erfolgreich die Aikido-Abteilung ihre Kinder- und Jugendarbeit vorangebracht hatte. Prüfer war Rolf Steenbock (1. Dan) für alle Prüfungen der Kinder und Jugendlichen. In der Kinder- und Jugendgruppe tragen ab jetzt den gelben Gürtel (5. Kyu): Louisa Bartusch, Tim Grundmann, Hendryk Hoffmann, Lasse Kurt, Thorben Kurt, Julian Möller, Jonah Wiemker und den weiß-gelben Gurt (6. Kyu) Felix Schlesinger.

Aus der Bonsai-Gruppe, das sind unsere Aikidoka von 7 bis 9 Jahren, tragen den weiß-gelben Gurt Konstantin Braas, Alyssa Mücke, Tom Schäfertöns. Den organge-gelben Gurt (7. Kyu) tragen nun Janine Hertwig, Fabian Rehders, Laura Lüdtke und Mike Meier, Jonas Ott und Anton Gardt binden jetzt den grün-orangen Gurt (8. Kyu).

Auch die Erwachsenen ließen sich nicht lumpen. Hier haben Sonny Bernhardt und Susanne Sarau bei der Prüferin Astrid Sieber (2. Dan) ihre Prüfungen zum grünen Gurt (3. Kyu) nach intensiver Vorbereitung bestanden. Mit allen Prüflingen freuen sich natürlich alle Trainer der Aikido-Abteilung über diesen „breiten“ Farbwechsel und steigen mit hoher Motivation in das Trainingsjahr 2011 wieder ein. Los geht es immer montags, zuerst am 10. Januar 2011 mit den Kinder- und Jugendtrainingsgruppen, dienstags, mittwochs und freitags starten die Erwachsenen. Wer Lust bekommen hat, selbst Aikido auszuprobieren, ist herzlich zum Schnuppertrainieren eingeladen. Näheres dazu auf der KT-Homepage oder per Telefon: 04191 – 3170.


Pressetext August 2010:

Elf erfolgreiche Kaltenkirchener Aikidoka bei den Gurtprüfungen

 Zu den Sommerferien war es wieder soweit. Die nächsten Prüfungen für die neuen Gurtfarben standen an. Nach intensiver Prüfungsvorbereitung und fleißigem Training zwischen 6 Monaten und einem Jahr konnten in der Aikido-Abteilung der Kaltenkirchener Turnerschaft neue Gurt-Grade verliehen werden:

Bei den Kindern gibt es in der Aikido-Abteilung der KT einige Besonderheiten. Weil die üblichen Gurtprüfungen eher für Erwachsene gemacht sind, können die Kinder der Abteilung die ersten Gurtprüfungen in kleineren Schritten absolvieren. Mit jeder Gurtstufe werden die Erwartungen an die Ausführung der Techniken etwas mehr. Die Kinder üben immer komplexere Bewegungsabläufe und bringen ihre Angreifer mit Leichtigkeit zum Fallen oder zu Boden. Mit Stolz nahmen jetzt ihren neuen Gurt von Prüfer Rolf Steenbock (1. Dan) entgegen: (Fotos siehe AVSH-Seite, Prüfungen)

 obere Reihe von links nach rechts:

Thomas Reger (5. Kyu), Dennis Wendt als Angreifer, Nico Michelmann (4.Kyu),

mittlere Reihe von links nach rechts:

Mika Schäfertöns (4. Kyu), Tom Schmolzi (4.Kyu),

untere Reihe von links nach rechts:

Leon Skorzak (6.Kyu gelb-weißer Gürtel) Louisa Bartusch (6.Kyu gelb-weißer Gürtel), Justin Ricke (6.Kyu gelb-weißer Gürtel).

 Nach diesen guten Erfolgen geht es mit neuer Motivation nach den Sommerferien wieder los, um den anderen den neuen Farbgurt auf der Matte zu präsentieren. Der eine oder andere kann vielleicht auch Schulfreunde überzeugen, Aikido in den Kindergruppen auszuprobieren. Immerhin sind von der Bonsai-Gruppe der 7- bis 9-Jährigen viele Kinder in die Kinder-Gruppe (10 bis 14 Jahre) gewechselt, so daß hier wieder Platz ist für neue, neugierige Kinder.

 Bei den Erwachsenen werden die Farbgurte immer dunkler. Da jetzt die Prüfungen auf die Blau- und Braungurte anstanden, fuhren die Prüflinge Ralf, Aleksandra, Bettina und Susanne mit Ihren Trainingspartnern nach Lübeck, um sich den kritischen Augen von Carsten Foth (4. Dan) zu stellen. Nach der Überprüfung der Fallschule und den Techniken zum jeweils bisherigen Farbbereich kamen die neuen Techniken an die Reihe. Für Ralf kamen auf den Blaugurt drei neue Techniken mit zahlreichen Angriffsvarianten dazu. Für die drei Frauen war der Braungurt noch schwerer zu erreichen. Sie zeigten ihr Können mit 6 neuen Techniken ebenfalls aus 11 verschiedenen Angriffen.

 Bei den Erwachsenen haben Ralf Schäfertons den 2. Kyu = Blaugurt und 1. Kyu = Braungurt Bettina Menzel. Aleksandra Mohr-Maciewska und Susanne Schmolzi bestanden. Die besten Leistungen zeigten alle vier im Randori (einer Kampfsimulation) und konnten damit Prüfer Carsten Foth (4. Dan) in Lübeck überzeugen.

 Damit gehen die neuen Farbgurte in die wohlverdiente und entspannte Sommerpause, in der nur jeweils mittwochs ein Ferientraining in Kaltenkirchen stattfindet. Ab dem 25. August 2010 geht das Training zu den üblichen Zeiten bei Kindern und Erwachsenen wieder weiter. Wiedereinsteiger oder Neueinsteiger sind herzlich willkommen.

 Kaltenkirchen

7. August 2010

 

Pressetext 21. Sept. 2009:

Aikido-Vereinslehrgang mit Meister Reiner Brauhardt vom 18. – 19.

Ein Aikido-Wochenende der besonderen Art: Auf Einladung der Aikido-Abteilung der Kaltenkirchener Turnerschaft reisten 41 Gäste aus 10 Vereinen aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachen, Hamburg und Schleswig-Holstein an. Sie wollten Altes auffrischen und viel Neues beim hochrangigen Meister Reiner Brauhardt, 8. Dan, dazulernen. Meister Brauhardt zeigte ausgewählte Techniken, um besondere Elemente der Fallschule üben zu lassen. So gelang es den Teilnehmern, weich in den freien Fall zu kommen und gelenk- und körperschonende Ausweichbewegungen umzusetzen. Mit gekonnten Schwert- und Stocktechniken begeisterte Brauhardt Anfänger und Fortgeschrittene, die nach vier Trainingseinheiten durchgeschwitzt aber sehr zufrieden die Matte verließen. Bereits im November wird Reiner Brauhardt wieder im Norden sein, diesmal in Henstedt-Ulzburg bei Heidemariei Kersten. Damit besteht in diesem Herbst die seltene Gelegenheit, zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit Meister Brauhardt auf der Matte zu begegnen. Für alle die selbst einmal die Kampfsportart Aikido testen möchten, werden in der Marschweghalle vier Trainingszeiten für Erwachsene und drei Trainingszeiten für Kinder angeboten. Nähere Infos über die Geschäftsstelle der KT – 04191-3170 oder Rolf Steenbock – 04192-8163 oder mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Pressetext 27. Aug. 2009:

Durchstarten auf der neu renovierten Bühne der Marschweghalle

Aikidoka bieten Selbstverteidigung in Erwachsenen-, Kinder- und Jugendgruppen an

Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres nimmt die Aikido-Abteilung wieder ihre Trainingsaktivitäten auf und gibt jederman und jederfrau wieder die Gelegenheit, diese japanische Kampfkunst auszuprobieren. Nach

Konditions- und Krafttraining stehen zum Ausbau der Abwehrtechniken auch Übungen mit Stock und Schwert auf dem Programm. Reaktionsvermögen, Gleichgewicht und mentale Fitness werden gemeinsam mit dem Trainingspartner geschult. Wer sich einen ersten Eindruck verschaffen möchte, kann auch unsere neuen Gurtträger auf der Matte kennenlernen und staunen, wie viel in den letzten Monaten dazugelernt wurde. Im Frühsommer haben Denis Rieckmann, Anna Martens, Andree Klemens, Jannik Schrum und Ranje Yassin den Gelbgurt bestanden. Die Prüfung auf Orange haben abgelegt Susanne Sarau, Connor Gippe und Luca Neupert. Den Grüngurt können nun Fabian Salzmann, Jan-Philipp Zellmer, Dimitri Majle aus der Jugendgruppe und Michael Rieckmann und Kurt Möhle bei den Erwachsenen tragen. Nach diesem starken Zuwachs der Farbgurte möchten wir gerne die Neugier bei Fitness- und Kampfkunstbegeisterten wecken, diesen Herbst einmal Aikido zu testen. Pro Woche können derzeit drei Trainingszeiten genutzt werden: Di, 20.15-21.30 h, Mi 19.30 – 21.30 h und Frei, 19.30 – 21.30 h. Und auch die Kindergruppen laden wieder zum Mitmachen ein. Bonsai-Gruppe am Mo, 17.15-18.15 h, Kinder- und Jugendliche Mo, 18.15 – 20.00 h und Frei, 18.00 – 19.30 h. Weiteres über die Geschäftsstelle der KT: 04191 – 3170 oder per mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Abgelegte Prüfungen:

Prüfungen Sommer 2009:

Es grünt so grün - Fünf neue Grüngurte haben in Kaltenkirchen ihre Prüfungen bestanden und auch sonst ist es nun viel bunter auf der Matte bei den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Kaltenkirchen

Am 6. Juli 2009 war es endlich soweit. Nach intensiver Vorbereitung und anstrengender Prüfung konnte Astrid Sieber (2. Dan) Fabian Salzmann, Jan-Philipp Zellmer und Dimitri Majle aus der Jugendgruppe das Bestehen zum Grüngurt bestätigen. Jan-Philipp zeigte dabei herausragende Leistungen, obwohl er erst im Juni 2008 den Orangegurt absolvierte. Aus der Erwachsenengruppe dürfen nun Michael Rieckmann und Kurt Möhle grün tragen. Kurt zeigte es dabei allen "Youngstern", dass man auch noch mit

68 Jahren sportlich etwas bewegen kann und fit für neue Herausforderungen ist. Am 15. Juli 2009 kurz vor Ferienstart war es auch für Denis Rieckmann, Anna Martens, Andree Klemens, Jannik Schrum und Ranje Yassin soweit. Sie haben den Gelbgurt bestanden. Die Prüfung auf Orange haben abgelegt Susanne Sarau, Connor Gippe und Luca Neupert.

Denis Rieckmann ist damit seinem Vater "dicht auf den Fersen" und zeigt, dass Aikido immer wieder Familiensport sein kann. Nach den Ferien hat Bettina Schlüter ebenfalls die Gelbgurtprüfung abgelegt.

Regenbogenfarben bei den Aikido-Abteilung der Kaltenkirchener TS 

Nach intensiver Prüfungsvorbereitung und fleißigem Training  konnten in der Aikido-Abteilung der Kaltenkirchener Turnerschaft vor den Sommerferien folgende neue Gurt-Grade verliehen
werden:
Viktoria Fiege, Connor Gippe, Nico Michelmann, Luca Neupert, Alwin Nowak, Shauni Riecke, Dennis
Wendt, Lukas Wendt, Peter Eckhardt, Susanne Sarau und Thomas Skorzak (5.Kyu)
Leroy Thies und Jan-Philipp Zellmer (4.Kyu),
Ralf Schäfertöns, Angela und Thomas Stöven (3.Kyu),
Aleksandra Maciejewska-Mohr, Bettina Menzel und Susanne Schmolzi (2.Kyu),
Thorben Bieber (1.Kyu) 

Alle Prüflinge konnten mit sicheren Leistungen die Prüfer Ulrich und Lilo Schümann, Rolf Steenbock und Elke Kölln-Möckelmann überzeugen.

Prüfung Grüngurte im Dezember 2007:

Am 19. Dezember 2007 haben Bettina Menzel, Aleksandra Maciejewska-Mohr und Patricia Siedler bei den Erwachsenen und Martin Salzmann aus der Kindergruppe ihre Grüngurtprüfung bei Berthold Krause in Bad Bramstedt erfolgreich abgelegt. Sie führen damit den Farbwechsel bei der Kaltenkirchener Turnerschaft fort. Auch hier gratulieren wir sehr herzlich zum neuen Gürtel und hoffen auf zahlreichen Nachwuchs bei den Gelb- und Orangegurten in 2008.


Prüfung Grün- und Orange-Gurte im Juli 2007

Herzlichen Glückwunsch

Susanne Schmolzi hat am 4. Juli 2007 ihre Grüngurtprüfung bei Bertold Krause in Bad Bramstedt erfolgreich bestanden. Sie läutet damit den Farbwechsel von mehrheitlich orange auf nun grün bei der jungen Aikido-Sparte der Kaltenkirchener Turnerschaft ein. Einige Tage vorher haben Marvin Kaume und Ralf Schäfertöns bei Lilo Schümann als Prüferin ihren 4. Kyu absolviert. Durch ihre sehr guten Leistungen haben sie den Gelbgurt übersprungen und setzen ihr Training nun mit Orangegurt fort. Allen nochmals herzlichen Glückwunsch und weiterhin so viel Spaß am Aikido wie bisher.

Prüfungen im Januar und Februar 2007 bei der KT

Die Kaltenkirchener haben sich nun mehrheitlich „orange“ gefärbt. 9 x konnte der 4. Kyu vergeben werden. Auf dem Foto sind die Prüflinge aus dem Januar 2007 zu sehen, seit Februar 2007 dürfen drei weitere Kaltenkirchener den Orange-Gurt tragen. Die Trainer und Prüfer Lilo Schümann und Rolf Steenbock gratulieren ganz herzlich und freuen sich über die guten und kontinuierlichen Leistungen. Gleichzeitig soll dies Ansporn sein für alle nachwachsenden Aikidoka, um die Riege der Gelb-Gurte wieder zu verstärken.    

Außerdem haben Dörte Zielke und Michael Rieckmann bei Rolf Steenbock den 4. Kyu absolviert

 

Neue "Orangegurte" in Kaltenkirchen im Mai 2006

Das Foto zeigt Rolf Steenbock und die neuen Orangegurte der KT vom 2. Mai 2006. Rolf Steenbock, 1.Dan und Abteilungsleiter hat die Prüfung erfolgreich abgenommen. Die neuen Orangegurte (hier noch mit Gelbgurt) sind Patricia Siedler, Aleksandra Maciejewska-Mohr und Susanne Schmolzi.

Am 3. Mai 2006 hat Victor Wanner (leider ohne Bild) von der KT seinen Gelb-Gurt erfolgreich bestanden.

Alle vier gehören seit Gründung der Aikido-Abteilung durch Elke Kölln-Möckelmann und Rolf Steenbock im Januar 2005 zur Kaltenkirchener Turnerschaft und nehmen weiterhin motiviert und mit viel Spaß am Training teil.

Gelbgurtprüfungen Juni 2005,

Am 22.6.05 erwarben bei der Kaltenkirchener Turnerschaft die Aikidoka Sonny Bernhardt, Stephan Diekmann, Tamara Ellinger, Jörg Hähn, Juliane Kanis, Aleksandra Maciejewska-Mohr, Dimitri Majle, Kurt Möhle, Astrid Prange, Susanne Schmolzi, Patricia Siedler, Sebastian Taddei und Melanie Walter ihren 5.Kyu. hinten 2.vl Prüfer Rolf Steenbock 

Außerdem bestanden folgende Kinder ihre Prüfung zum 5.Kyu:

Benjamin Byl, Leonhard Strub, Marcel Berg, Rebecca Riedel, Sven Wanner, Athena Siedler, Theo Süßmilch, Lina Bernhardt, Jaqueline Lewerenz, Natalia Herbst, Sascha Gradtke, Hannah Lefel, Lena Feldsien, Tobias Felsen

 

logo.jpg
gesundheit.jpg

Wer ist Online?

Wir haben 55 Gäste online
gesundheit_siegel.jpg

Nächster Termin