StartServiceSatzungsauszug

Satzungsauszug

Kaltenkirchener Turnerschaft von 1894 e.V.

Satzungsauszug

 

§ 6

Erwerb der Mitgliedschaft

(1)Für den Erwerb der Mitgliedschaft ist ein schriftlicher Aufnahmeantrag erforderlich. Über die Aufnahme entscheidet der  Gesamtvorstand.

 

(2)Der Aufnahmeantrag eines beschränkt Geschäftsfähigen oder Geschäftsunfähigen ist von dem/den gesetzl. Vertreter(n) zu stellen.

 

(3)Ein Aufnahmeanspruch zur Mitgliedschaft besteht nicht. Die Ablehnung der Aufnahme muss nicht begründet werden, wird dem Antragsteller jedoch innerhalb von 4 Wochen nach Eingang schriftlich mitgeteilt.

 

§ 7

Beendigung der Mitgliedschaft

 

(1)Die Mitgliedschaft endet durch

  1. Austritt aus dem Verein (Kündigung),
  2. Ausschluss aus dem Verein oder
  3. Tod/Auflösung juristischer Personen,
  4. Ablauf der (beim Eintritt befristeten) Mitgliedschaftsdauer.

 

(2)Der Austritt kann nur unter Einhaltung 

einer Frist von vier Wochen auf das Ende 

eines  Kalendervierteljahres erklärt werden

Die Austrittserklärung ist gegenüber dem 

Gesamtvorstand abzugeben und bedarf zu ihrer 

Rechtswirksamkeit der Schriftform.

 

(3)Ein ordentliches Mitglied kann durch

Beschluss des Gesamtvorstandes aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn es trotz zweimaliger schriftlicher Mahnung an dem Verein bekannte Adresse mit der Zahlung von Beiträgen in Verzug ist.

Der Ausschluss darf erst beschlossen werden, wenn nach der Absendung der zweiten Mahnung ein Monat verstrichen ist und in dieser Mahnung ausdrücklich der Ausschluss angedroht wurde. Der Beschluss des Gesamtvorstandes über den Ausschluss soll dem Mitglied mitgeteilt werden.

 

(4)Bei Beendigung der Mitgliedschaft, gleich aus 

welchem Grund, erlöschen alle Ansprüche aus 

dem Mitgliedschaftsverhältnis. Noch ausstehende 

Verpflichtungen aus dem 

Mitgliedschaftsverhältnis, insbesondere 

ausstehende Beitragspflichten, bleiben hiervon 

unberührt.

§ 9

Rechte und Pflichten der Mitglieder

 

(1)Alle Mitglieder sind berechtigt am 

Vereinsleben, an den Mitgliederversammlungen 

sowie an den Versammlungen der Abteilungen 

teilzunehmen, für die sie Beiträge entrichten. Die 

Mitglieder haben das Recht die Sport- und 

Freizeitangebote des Vereins zu nutzen.

 

(2)Jedes Mitglied erkennt durch seinen Beitritt in 

den Verein die Bestimmungen dieser Satzung an.

 

(3)Die Mitglieder sollen Rücksicht aufeinander 

nehmen und sich kameradschaftlich verhalten. 

Sie haben alles zu unterlassen, was dem Ansehen 

des Vereins schadet.

 

(4)Jedes Mitglied ist verpflichtet, dem  

Gesamtvorstand des Vereins seine Anschrift 

sowie jede Änderung derselben unverzüglich 

schriftlich bekannt zu geben. Schriftliche 

Mitteilungen des Vereins, die unter Angabe der 

dem Gesamtvorstand zuletzt bekannt gegebenen 

Anschrift an ein Mitglied abgeschickt worden 

sind, gelten als diesem Mitglied zugegangen.

 

(5)Jedes Mitglied verpflichtet sich, das Eigentum 

des Vereins und die von ihm benutzten Anlagen 

pfleglich zu behandeln, Verstöße ziehen 

Schadenersatz nach sich.

 

(6)Die Vereinstätigkeit wird grundsätzlich 

ehrenamtlich ausgeübt.

Bei Bedarf können Vereinstätigkeiten im Rahmen der haushaltsrechtlichen Möglichkeiten auf der Grundlage eines Dienstvertrages oder gegen Zahlung einer 

Aufwandsentschädigung nach geltenden steuerlichen Regelungen (Ehrenamtspauschale) vergütet werden.

Funktionsbezogene Auslagen (z. B. 

Fahrtkosten, Porto, Telefon) können erstattet 

werden.

 

 

 

logo.jpg
gesundheit.jpg

Wer ist Online?

Wir haben 41 Gäste online
gesundheit_siegel.jpg

Nächster Termin